Coinbux Umfrage

Als wir heute eine neue Idee für Coinbux besprochen hatten, viel uns auf, das da noch ein Punkt dringend auf sein Ende wartet. Die Coinbux Umfrage 07. Sie lief nun doch zwei Monate, aber trotzdem genau passend zur Umstellung ausgewertet.

Die neue Funktion wird ebenfalls eine öffentlich einsehbare Dauerumfrage sein. Hier können unsere Mitglieder und Besucher eine Meinung zu aktuellen Situationen abgeben. So können sich neue User in diesem Markt vielleicht besser orientieren. Denn der Großteil unserer Coinbux User sind Blockchain und Bitcoin Fans! Hier lassen sich viele nicht mehr von Manipulationen wie JP Morgan leiten.

Deswegen gibt es bald im alten Umfragenbereich diese neue Einsicht.

Ich möchte aber auch auf einen Punkt in der Umfrage eingehen, da ja nach Ihrem Interesse gefragt wurde.  Wir werden auch noch eine neue Coinbux Umfrage starten, und dann mit den alten Werten abgleichen. Diese jetzt schon zu veröffentlichen würde vermutlich eher Verwirrung (weil auf alte Werte bezogen) schaffen. Dann sehen wir Unterschiede wie die Meinung zu unserer Optik, unserem Service oder Möglichkeiten.

Besonders gefreut haben mich solche Werte. Ich weiß dieses Vertrauen wirklich zu schätzen und freue mich, somit immer mehr Gleichgesinnte zu finden. Wir sind eine Community und arbeiten zusammen.

 

Genau solch folgende Werte haben uns zu unser neuen Analyse Unfrage gebracht. Hier kann man gut vergleichen und vorher einschätzen, wie der aktuelle Markt wohl tickt.

 

Jetzt kommen wir zu diesem Punkt..

Also möchte ich versuchen, einen Teil davon zu beantworten. Fangen wir also beim Betreiber an. Einige kennen mich vielleicht noch aus Network Marketing Zeiten. Auch ich habe es nicht immer einfach gehabt und musste früh mit allen Erfahrungen des Lebens selbst zurecht zu kommen. Mit ca. 13 Jahren hatte ich meinen ersten Computer erhalten. Einen 386 PC, was heute wohl zu Oldtimer gehört.

Mit 15 wohnte ich bereits in meiner ersten eigenen Wohnung und es entstanden die ersten ISDN Leitungen. Hier interessierte ich mich direkt für Portale wie Napster und Möglichkeiten, wie ich in andere PC´s kommen kann. Es war nicht das dahinter, sondern das wie was mich so faszinierte.

Für ersten Auftrag als sogenannter Hacker hatte ich mit 16. Ich habe aber schnell verstanden, das der, der Dich zu bösen anstiftet, Dir auch nichts Gutes will. Deswegen wurde hier eher der Punkt Sicherheit und Webdesign interessant. Meine erste Homepage mit einem Baukasten existiert sogar noch.

Mit 18, kurz nach meiner Ausbildung in einem Elektrofachmarkt (Bereich Hard- und Software) wurde ich mit einem HMI´ler konfrontiert. Ich weiß noch es noch wie heute. Ein Kumpel lief plötzlich immer in einem Anzug herum und hatte mit mir und seinem Chef, einen Termin ausgemacht. Ich suchte einen Job.

Das Termin bei mir zu Hause war, hätte mir eigentlich seltsam vorkommen sollen. Auch das mir dieser Chef eine Rentenversicherung in Form eines Sparabos verkaufen wollte, stellte mir naiven Bengel immer noch immer keine Fragen. Na was soll ich sagen, ich wurde natürlich genommen und hatte vorerst sogar Spaß dran. Ich kam bis in die Stufe 2, war jedes Wochenende in einem anderen Hotel und kenne auch noch die Party´s, die dieser Organisation der Hamburg Mannheimer hinterher den Kaiserruf gekostet hat.

Doch da merkte ich dann das erste Mal, das es hier nie um die sichere Rente der Kunden geht, sondern um die Finanzierung der Supergurus auf der Bühne. Auch das man im Grunde nur seine Freunde und Familie abgrasen muss, bis diese restlos leer gefressen sind, gefiel mir nicht. Das System baute wie viele darauf, dass nach diesem abgrasen, der eigentlich überhaupt nicht für diesen Beruf geeignete Mitarbeiter abstirbt.. Er kann seine Eigenverträge nicht mehr zahlen, das wird ihm peinlich und er geht. Jetzt atmen endlich die abgegrasten Freunde und Familien auf. Denn nun können sie ohne schlechtes Gewissen ebenfalls die Verträge kündigen.

Was dabei alle nicht bedacht haben, außer die Hamburg Mannheimer, das die astronomischen Mindest-Ansparsummen  natürlich noch nicht erreicht wurden. Was denken Sie denn, schließlich sitzen dort teuer bezahlte Analysten. Also gehen alle eingezahlten Beiträge für die Kreditraten der Obergurus drauf.

Leider hatte ich bis dahin auch schon über 30 Mitarbeiter in der Struktur und die Freunde von damals gibt es natürlich auch nicht mehr.

Es vergingen die Jahre, in denen ich immer wieder das gewisse Etwas suchte..Ich war nun angefixt. .. Ich wusste das es dort mehr im Leben gibt und das Menschen große Ziele auch erreichen können. Aber ich wollte es auf eine faire Art und geriet so in den Kreislauf, den vermutlich 95 % aller Networker kennen.

Man fällt auf jede erdenkliche Lüge herein und hofft immer wieder darauf, das es nun endlich der richtige Partner ist. Man will ja den Menschen etwas Gutes tun, schließlich behandelt man Menschen so, wie man selbst behandelt werden möchte. Aber ist die Welt wirklich so gestrickt, das nur Ar*** und Menschen mit rosa Kringelschwanz Erfolg im Leben haben? Gibt es wirklich so viel Menschen ohne schlechtes Gewissen?

Durch meine bis dahin gewonnenen Fähigkeiten, das Internet, das Darknet, meine Kontakte und Network Erfolge (die ich trotzdem immer wieder hatte, so lange ich geblendet war) wurde ich immer interessanter für größere Networker. Ich musste mich überhaupt nicht mehr in die hohen Stufen vorarbeiten, sie wurden mir geschenkt.

Einmal sogar, weil meine eigene Webseite erfolgreicher war, als die Firmeninterne für über 3000 Mitarbeiter. Das führte mich dann auch zu der besagten Firma, die mir irgendwann einen bösen Shitstorm im Internet einbrachte.

Eigentlich sollte ich hier nur die neue Firmenwebseite erstellen, oder meine Eigene verkaufen. Doch das Schicksal wollte es anders. Erst wurde meine Idee und Vorstellung aufgenommen und dann wurde ein bekannter Programmierer gefragt, ob dieser die umsetzten will (was ich damals noch nicht wusste). Dieser Programmierer aber, der übrigens einer der intelligentesten und besten Menschen der Welt ist, stoß im Internet immer wieder auf meine Arbeiten und lud mich dann zu einem Gespräch ein. Dieses führte dann dazu, das wir fortan den IT Bereich dieser Firma zusammen übernahmen.

Dann kam der Shitstorm

Dann, fast zeitgleich mit unseren neuen Arbeiten gab es plötzlich einen Shitstorm im Internet. Nicht über mich, nein so bedeutet war ich damals noch nicht. Über diese Firma. Es wurde von unterschlagenen Kundengeldern über eine Stiftung gesprochen, die wie ich heute weiß, alle berechtigt waren und stimmten. Leider hat es auch hier nur die falschen Täter getroffen. Zwar waren diese damals involviert, aber wenn dann mindestens genau so wie die Geschäftsleitung.

In dieser Situation kam etwas heraus, was ich heute etwas verfluche. Meine Fähigkeiten Menschen zu orten, Computer zu hacken usw. Denn es gab angeblich einen Maulwurf in der Firma. Dies wurde aus Dokumenten abhängig gemacht, die nur aus einer bestimmten Etage kommen konnten.

Also war ich ab sofort einer der wenigen Leute (ich glaube es waren nur eine hand voll) die zu den engeren Vertrauten des Chefs gehörten und auch regelmäßig in sein Büro gehörten. Nach außen hin war ich nun immer nur der zweite Programmierer. Hier lernte ich auch wie unorganiesiert hier alles war. Verträge und AGBS wurden täglich verändert und das so oft, das heute viele Kunden Ihre Veträge vermutlich einfach kündigen könnten, da diese nicht mehr gültig sind. Die Bürodamen wurden hauptsächlich nur nach Ihrer Optik ausgesucht. Sie glauben es nicht, aber ich habe diesen Datem Excel und Outlook Funktionen erklärt. Etwas was ich eigentlich als selbstverständlich bei einer Büroangestellten sehe. Da wußte ich aber auch noch nicht, das die eher einen Werbeeffekt erfüllen, wenn die Barkunden ins Haus kommen. Oft konnten wir unsere Arbeit nicht machen, weil wir erstmal Grundvorrausetzjbgen schaffen mussten. Steuerberater, Anwalt und und und, plötzlich mussten 2 Programmierer im Grunde die ganze Firma retten, weil die alten angeblich nur Datenbankmüll produziert hatten. Heute weiß ich auch hier, das die alten Programmierer nur keine lust mehr hatten, weil auch sie nicht bezahlt wurden. Aber so kam ich wenigstens in alle Bereiche und verstand, wie solche Firmen funktionieren.

Was ich zu dieser Zeit nicht wusste..

Eine andere Firma aus diesem Bereich hatte wohl erkannt, das die Firma mit unserer Arbeit besser da stand und plante mit einem raffinierten Plan sich in diese Firma einzukaufen. Ähnlich, wie es JP Morgan kürzlich mit den Bitcoins gemacht hat.

Dieser besagte Herr, oder diese Firma hatte einen gemeinsamen freien Mitarbeiter (ich sehe ihn heute noch mit seinem goldenen Schal wedeln, wissend das er gerade allen Kollegen schadet, die Ihren Kunden diesen Mist erklären mussten) und kam so vermutlich  an die Dokumente die im Shitstorm veröffentlicht wurde. Leider konnte ich dies damals noch nicht eindeutig genug beweisen, auch wenn es sogar einer der ersten Gedanken zu diesem Menschen war. Ich hatte teilweise sogar das Gefühl, es störte meinen Chef eigentlich nicht. Er hatte wohl ähnliche Pläne.

Dies führte ihn wahrscheinlich auch dazu, meine Tarnung an den mittlerweile 2ten Geschäftsführer zu verraten. Denn plötzlich gab es einen Shitstorm über mich (Man musste mich los werden) Den mein Chef wußte zu diesem zeitpunkt sicher nicht, wem er das gerade anvertraut hatte. Ein Shitstorm über mich. Mich, für den sich sonst keiner groß interessiert hatte. Gut, es gab immer große Lobe auf meine Präsentationen (die wie ich mir heute sicher bin, dieser Firma den goldenen Po gerettet haben, denn ich habe dort die digitale Zukunft eingeführt), aber das ich einen riesen Artikel wert war, nein.

Plötzlich wurde meine halbe Vergangenheit auseinander und durcheinander gerissen. Nun hatte ich schon immer mit Goldgrößen und Betrügern gearbeitet (gut für würde wissen, aber haben Sie das nicht auch schon ungewollt?). Das hochstufen in den unterschiedlichen Firmen stellte mich plötzlich gleich mit den Geschäftsführern. Ich lernte auch, was passiert, wenn man seine sozialen Netzwerke nicht aufräumt und wie sicher sich Menschen fühlen, wenn sie anonym kommentieren können. Zur selben Zeit sollte damals meine erste Tochter geboren werden und man meinte (ich war sonst immer min. 2-3 Wochen dort), ich könne in dieser Zeit ruhig nach Hause zu meiner Frau. Damals war ich dort noch zum Teil festangestellt.

Dann zeigte sich der wahre Mensch

Ich hatte damals so große Stücke auf meinen Chef gehalten, weil ich dachte er ist ehrlich. Alle liebten ihn, weil er sich nahe gab und immer von einer schlechten Kindheit sprach. Deswegen wäre er wie all seine Jünger und will quasi jeden zum Millionär mit Goldsparabos machen.

Doch plötzlich wurde mein Festgehalt nicht mehr bezahlt. Da geriet ich das erste mal in Panik, weil damit auch der Versicherungsschutz für meine hochschwangere Frau in Gefahr war. Aber das interessierte meinen Chef nicht. Er wollte plötzlich auch nicht mehr mit der Seite vom Shitstorm verhandeln. Er hätte damals mit einem einzigen kleinen Beweis zeigen können, das diese Behauptungen nicht wahr waren. Doch heute weiß ich, das konnte er nicht, weil sie stimmten. Ich wurde immer wieder vertröstet, hatte aber zum Nachteil des Chefes sehr engen Kontakt zu seinen engsten Mitarbeitern, die ebenfalls nicht von seinen Handlungen begeistert waren. Heute bin ich diesen Menschen sehr dankbar, denn ohne Sie wäre diese Zeit noch schlimmer für mich gewesen. Denn mein Shitstorm blieb noch mindestens 2 Jahre im Internet.

Dann wurden auch meine Rechnungen nicht mehr bezahlt, und eine spezielle Vereinbarung, das wir auch an den Webseiteneinnahmen beteiligt werden, wurde auch nie eingehalten. Heute weiß ich, selbst bei Deinem besten Freund, reicht kein vertrauter Handschlag. Damals dachte ich sogar noch, mache nie wieder Geschäfte mit einem Türken. Sie können sich ausrechnen, was so zusammen kommt, wenn über 3000 Mitarbeiter min 50 Euro im Monat für ihr Backoffice bezahlen.

Natürlich gibt es hier sicher noch viel mehr zu erzählen, aber das wäre dann schon ein Buch, was zudem vermutlich niemand lesen will.

Ich hoffe nur, ich erhalte jetzt nicht wieder Drohungen, dass sich jemand um mich kümmert um ein Abo abzuschließen, oder einige Superstrukies wollen mich wieder mit unglaublichen Appaufträgen in eine Falle locken 😉 Überlegt es Euch gut. Schon damals gab es Aufzeichnungsapps für Telefonate.

Jedenfalls war dies dann die Krone auf meiner Network Markting Karriere. Ich hatte wirklich genug und habe auch nicht mehr an eine ehrliche Network oder Internetmöglichkeit geglaubt. Aber jede Situation hat auch etwas Positives. Meine war dabei das Kennenlernen einen wunderbaren und schlauen Menschen, der ähnlich tickte wie ich.

Auch habe ich jetzt richtig hinter die Kulissen schauen können und gemerkt, das Millionenbeträge einen Geschäftsmann nicht zu einem Mann machen.

Ich versuchte mich lange wieder in der normalen Arbeitswelt, suchte aber trotzdem immer wieder mal nach einen Job, der mir ein Leben ohne Geldsorgen ermöglichte. Zudem hatte ich schon lange ein Hilfsprojekt in Afrika im Kopf. Mein letzter Vollzeitjob brachte mir im Gastgewerbe stolze 860 Euro Netto. Zahlen Sie davon in NRW mal Miete und Strom.

Und dann kam der Bereich Kryptowährungen…

Als ich das erste Mal auf Bitcoins stoß, war dies gerade das aktuelle Zahlungsmittel im Darknet. Man verband mit dem Bitcoin nur Kriminelles, was einige ARD Zuschauer sicher noch heute tun.

Nach und nach kam ich in den Bereich und es wurde immer interessanter. Hier gab es gerade für Menschen wie mich endlich eine gute Möglichkeit, doch noch etwas für die Zukunft und meine Kinder aufzubauen.

Versuchen Sie dies zur heutigen Zeit mal als geschiedener Mann mit Kindern. Ihr Leben ist eigentlich vorbei, wenn Sie nicht gerade zur oberen Schicht gehören, die ja bekannterweise besonders groß ist 😉 Selbst wenn Sie wollen, es ist aktuell fast unmöglich.

Also beschäftigte ich mich immer weiter damit. Ich kann heute mit guten Gewissen sagen, das die Bücher von BTC-Echo mit am aufklärensten waren, um erst mal das System dahinter zu verstehen. Wenn man vor allem weiß, das nicht der Bitcoin, sondern das System dahinter das interessante ist, und die Wertsteigerung auf einem Bedarf aufbaut, sieht man vieles anders. Gut, jemand wie ich, den man auch IT Neard nennen kann, fällt so etwas sicher etwas leichter.

Ich weiß noch, wie ich mich über meine ersten verdienten 50 Cent gefreut habe. Dann erkannte ich schnell, das sich hier mit Provisionen sehr viel Coins generieren lassen. Also fing ich mit dem damaligen Blog Bitcoin Vlog an. Ich wollte die Situation gleichzeitig nutzen, um andere User aufzuklären, Dinge in deutsch zu übersetzen und rechtzeitig vor Scam zu warnen. Das funktionierte auch ganz gut, gerade auch, weil ich meinen Referrals 50 % Refback gegeben hatte. Schon da erkannte ich, besser Du verdienst viel weniger als die Anderen, aber dafür machst Du es mit der Masse an zufriedenen Empfehlungen wieder gut. Ich habe natürlich auch oft Lehrgeld bezahlt, und wenn ich dann noch an die Wertentwicklung denke, wäre mein Grinsen heute noch breiter.

Bis dann der große Hammer kam.. Mir wurden von einem Anbieter über 60 Tausend Euro Provision nicht ausgezahlt! Das war schon ein unglaubliches Gefühl, ein Gefühl, das wohl ein mächtiges Signal ans Universum ausgesendet hat.

War das jetzt wirklich so? Fängt das schon wieder an? Hier etwa auch? Ja, diese Strategien, die ich im Laufe meines Lebens von den Supergurus gelernt habe, nutzen viele Betrüger. Sie überlassen anderen die Verantwortung (den wir müssen unseren Kunden und Empfehlungen erklären, warum alles futsch ist) und kassieren von allen ab. Sie wechseln wie die Fliegen den Haufen bis dieser breiig und unverwertbar ist.

Aber so schnell wollte ich noch nicht aufgeben. Durch Faucets und Coinsurfer wusste ich, das es mit diesen Ansätzen auch anders gehen muss. Auch auf Anbieter wie Neobux oder Clixsende im PTC Bereich konnte ich mich immer verlassen. Natürlich gab es hier aber auch sonst fast nur schwarze Schafe.

Es gab aber nur das Ausland mit seinen verschleierten LTD´s die dann doch in Osteuropa ansässig waren. Schon damals hatte ich etwas genauer geforscht und bin auf diese Verbindungen einer Organisation gestoßen. Seitdem nenne ich Sie nur noch meine ukrainischen Freunde.

Erst sollte es nur ein Faucet werden, doch dann wurde es Coinbux

Einige User kennen noch die ersten Schritte von Coinbux. Ich konnte nur noch eine Antwort auf meine Lebenserfahrung und die aktuelle Situation finden. Du musst es selber machen, denn Du kannst nur Dir selbst vertrauen.

Also rief ich ein paar meiner Kontakte und Partner aus alten Zeiten an (keine Sorge, kein Gold Network 😉 ) tüftelte ein paar Tage an Ideen und Umsetzung und fing mit den ersten Möglichkeiten an. Auch hier musste ich erst durch eine Schule gehen, die viele Lernprozesse mit sich brachte.

Denn den Scam Organisationen gefiel das überhaupt nicht. Mein Konzept, den unerfahrenen deutschen Markt rechtzeitig vor Scam aufmerksam zu machen und eine sichere Alternative zu bieten, passte vermutlich nicht in ihr Finanzkonzept. Also wurden hier schnell Lügen, Angriffe und sonstige nette Versuche gestartet. All das haben wir aber mit dem Wachstum überwunden. Neue Server, mehr Sicherheit und meine manuellen Wege, machten es diesen Angreifern quasi unmöglich , Coinbux zu zerstören.

Denn selbst wenn Ihnen hier und dort ein Erfolg in der Anfangszeit gelang, scheiterten dann doch alle bei der Auszahlung. Denn hier prüft der Admin leider nochmal jeden Fall der im nicht koscher vorkommt.

Auch musste und muss ich mich ständig gegen Scam Behauptungen beweisen. Aber wie macht man das in diesem Geschäftsbereich, ohne gleichzeitig wieder kopiert oder ausgenommen zu werden? Na so wie ich.

Jetzt, wo viele Mitglieder schon längst ihr Werbe-Investment mehrfach wieder raus haben, merken immer mehr User, das hier wohl mehr dran sein muss. Jetzt kommen regelmäßig Partnerangebote und auch das Medieninteresse fängt langsam an.

Mein Konzept, all diese überflüssigen Network Kosten lieber in die Vergütungen der User zu stecken zahlt sich aus. Hier passiert in meinen Augen richtiges Network Markting, wenn man es auf das Empfehlungsgeschäft bezieht, wovon dort immer alle sprechen. Keine Gehirnwäsche. Sondern zufriedene Kunden die Werbung machen, weil es funktioniert. Nicht weil Sie andere zum testen vorschicken, um zu schauen ob man dieser Firma vertrauen kann und seine Provision erhält 😉

Durch die Situation, wirklich ohne eigenes Investment die selben Möglichkeiten zu haben, verbreitet sich Coinbux schneller und erreicht somit auch große Werbekunden. Der Nebeneffekt, das es keinen besseren deutschen Anbieter für Crypto Werbung gibt, hat sich dadurch automatisch entwickelt.

Als Coinbux gestartet ist, lag der Bitcoin bei ca. 800 Euro. In der Zwischenzeit lag er auch schon bei über 4000 Euro. Und in dieser Zeit haben wir täglich daran partizipiert. Nach und nach wurden die Investitionen immer größer ( es gab eine kleine Lücke die wohl am letzten Paypal Betrüger Bitcoin Payday lag) und wir, bzw. ich konnte damit am Crypto Markt und anderen Bereichen immer mehr Coins machen.

Dadurch, das ich die Gewinne nicht ausgegeben habe, hat sich auch hier eine enorme Wertsteigerung entwickelt. Zudem konnte ich auch im Markt für seltene Amphibien einige gute Deals machen. Provisionen, die ich von Testprojekten aus dem PTC Bereich eingenommen hatte, gingen sofort in das Projekt Coinbux. Sei es für Erweiterungen, User Preise oder spezielle Angebote. Ich blieb und bleibe immer dabei, gebe dem Menschen etwas Positives, dann bekommst Du auch etwas zurück. Und indem ich von Anfang an an der Preisschraube drehe, haben auch zukünftige Wettbewerber keine leichte Aufgabe, wenn Sie Coinbux übertreffen wollen.

Die ersten Kopie Leichen gibt es ja bereits. Am meisten interessiert unsere Wettbewerber vermutlich, wie wir an die vielen Coins kommen, denn der Großteil aller Kunden zahlt in Paypal. Wie kann Coinbux dafür keine Gebühren nehmen usw. Ja es gab da schon ein paar nette Versuche dies heraus zu finden. Aber es bleibt eines der Geschäftsgeheimnisse von Coinbux. Jeder hat bisher seine Coins erhalten, und das ist was hier zählt.

Es gab nur einen Zeitpunkt, indem ich kurz Angst hatte, Coinbux könnte Probleme haben. Und das lag hauptsächlich an dem Wort mañana und fehlenden Zugriffen auf das Grundscript. Einige können diese Situation hier im Blog nachlesen. Aber auch diese Situation haben wir erfolgreich mit der Übernahme des kompletten Scripts gemeistert. Trotzdem würden wir hier nie mehr einen Kauf empfehlen, weil es nicht für uns Europäer gedacht und anscheinend auch nicht gewünscht ist. Das kann viele Gründe haben, vermutlich sind es aber Finanzielle. Zum Glück konnte ich dies aber alles anpassen und umprogrammieren.

Diese Situation und dann die anschließenden Wartungsarbeiten (inkl. Support Situation usw.) ließen mich, selbst wenn ich es einmal konnte, nicht schlafen. Glauben Sie mir.. Über 8000 aktive Kunden können im Kopf schon einen gewaltigen Druck ausüben. Nur der Gedanke Sie könnten mit der Umstellung nicht zufrieden sein, hatte dabei schon gereicht. Mir ist es schon ein großes Anliegen, das wirklich alle zufrieden sind, das sich niemand benachteiligt fühlt die Leute ein Gefühl von FAIR behalten.

Natürlich weiß das nicht jeder und so kommt es dann zu Situationen wie negativen Kommentaren, die dem ganzen Situation natürlich die Krone aufsetzten. Aber auch diese Zeit ist überstanden. Mittlerweile ist das neue Paketsystem sogar wesentlich beliebter, die Optik wesentlich besser und auch die Verbesserungen und neuen Ideen hören nicht auf. Coinbux soll leben, und nicht nur eine Seite sein, die man eben jeden Tag besucht.

Egal welche Bereiche, Coinbux funktioniert. Es kommt an und wir haben hier ein deutsches Startup, was wirklich Zukunft hat. Das merke ich vor allem an den Anfragen, die seit der Umstellung von anderen großen Firmen, Menschen, Blogs und Medien kommen.

Deswegen hatte ich mich auch entschlossen, die anderen Projekte aufzugeben / abzugeben, und nur noch Coinbux zu entwickeln. Ich möchte viele Bereiche ausbauen und erweitern. Wir werden immer mehr Möglichkeiten bieten können, damit man auf Coinbux zukünftig alle Möglichkeiten findet, die mit Bitcoin und Ethereum zu tun haben.

Mit den Webinaren (die nur zur Erklärung der Funktionen dienen), neuen Werbewegen, weiteren Partnern und mehr Themenbereichen wird Coinbux zu einer festen Nummer im Bereich deutschen Bitcoin Bereich. Hier kann auch ein Nicht- IT Neard auf einfache Weise Coins generieren und somit wie ich, wieder positiv in seine Altersvorsorge oder Zukunft blicken. Wir können gerade jetzt, wo wir in der Politik noch genug andere Bausteine haben, diese Situationen nutzen.

Coinbux wird es immer geben, aber ob die Angebote für Sie immer die gleichen bleiben, kann ich heute noch nicht versprechen. Ich weiß nicht, wie die zukünftigen Steuerregeln usw. sind. Ich werde es aber immer schaffen, mich vom Markt abzuheben und weiterhin gute Möglichkeiten bieten. Immerhin wachsen wir genau in der richtigen Zeit mit und haben noch Einfluss darauf.

Zudem habe ich sehr gute Kontakte, bin immer bestens informiert und gerade in Krisenzeiten ruhig und bei der Sache. Deswegen hatte ich in den letzten Kurstagen auch mehr Freude als Panik im Bauch. Ich wusste, das dies wieder ein guter Zeitpunkt für noch mehr Puffer auf Coinbux ist. So , wie es auch Anfang August bei Segwit und vielen Situationen davor gewesen ist.

Natürlich hätte ich hier jetzt auch eine Bilderbuchkarriere mit den besten Teilen, irgendwelche Zeugnisse, Urkunden oder Auszeichnungen aufschreiben können, aber was bringt das dem Coinbux User?

So sehen Sie, das ich kein Interesse daran habe, das sie mit mir Erfahrungen machen, wie ich sie mit Anderen gemacht habe. Warum Coinbux überhaupt entstanden ist, warum ich fast alles selbst mache, warum ich nicht arbeite wie Cryptogold, Invia oder sonstige MLM Unternehmen, wie ich solche Pakete anbieten kann und wer da hinter der Technik und Sicherheit steckt.

Ich bin nicht perfekt und auch ich habe noch Ziele im Leben. Die sehen aber vermutlich anders aus, als sie denken. Ich habe keinen Luxus-Autowunsch, ich fahre nicht mal ein Auto. Ich muss jetzt auch nicht auf jeder Party sein und mich präsentieren. Ich will einfach nur ein ruhiges Leben, meinen Teil der Lebensaufgabe erfüllen und denen helfen, die sich nicht eigenständig helfen können, zum Beispiel Projekten in Afrika.

Ich möchte das meine Kinder nicht das Selbe durchleben müssen wie. Sie sollen eine Welt ohne Existenzängste erleben können. Und ich will nicht mehr arbeiten. Das tue ich auch jetzt nicht! Denn wenn Du Deine Arbeit liebst, musst Du nie wieder arbeiten.

Wenn später Andere mit stolz sagen können, das und das haben wir mit Coinbux erreicht, oder Coinbux mit Bitcoin und Deutschland automatisch in Verbindung gebracht wird, dann ist das der größte Lohn für mich.. Das ist eine große Bezahlung, aber Coinbux ist auch ein großes Projekt, in das ich damals all meine Gewinne gesteckt habe, um daraus das zu machen, was es Heute ist. Eine zuverlässige deutsche Plattform, die Bitcoin und Ethereum einfach und schnell generieren lässt. Und das sogar ohne an deutschen Stromkosten zu scheitern.

Wir alle freuen uns auf unsere gemeinsame Zukunft. Die Gewinner der Umfrage werden später bekannt gegeben. Bis zum nächsten Artikel!

 

4 thoughts on “Coinbux Umfrage

  • September 23, 2017 at 10:10 am
    Permalink

    Hallo,

    ich habe selten eine so ausführliche, ehrliche Zusammenfassung in der Rubrik “Wir über uns” oder “Über mich” gelesen, wie hier von unserem Admin. Es gehört schon Mut dazu, zuzugeben, einen Shitstorm geerntet zu haben und ein Hacker zu sein 😉 Mir bestätigt es nur, was ich von Anfang an dachte, hier steckt ein echter Admin dahinter-ein echter Mensch und nicht eine Reihe von Leuten, die sich mittels Abzocke an anderen Leuten bereichern.

    Den Unkenrufen meiner Bekannten wie “hast Du noch nicht genug verloren”, “wieder so ein Betrug, aber Du musst es ja mitmachen” “Du mit Deinem Bitcoins-Traum, dass ist doch nur Spielgeld” u.ä. Kommentaren zum Trotz habe ich mich vor einigen Monaten bei coinbux angemeldet, einfach aus einem “Bauchgefühl” heraus, weil es von Anfang an nicht so überheblich und reißerisch klang als bei anderen Projekten, weil der Admin meine Sprache spricht, weil ich hier auch als Laie zumindest ansatzweise verstehe, welche Verdienstmöglichkeiten es gibt und weil keine utopischen Gewinne versprochen werden, sondern realistische Zahlen angegeben.

    Ich habe immer noch ein gutes Gefühl hier bei coinbux und wünsche dem Admin, sowie uns allen, dass es weiterhin so gut läuft.

    Schönes Wochenende für alle 🙂

    LG Mathilda64

    Reply
  • September 28, 2017 at 2:31 pm
    Permalink

    Ich bin auch Laie und ich muss sagen, dass mir das ganze zu umfangreich und unübersichtlich ist. Ich weiß gar nicht, wie ich hier einsteigen kann, geschweige denn, irgend etwas anderes von den zahlreichen Möglichkeiten tun kann. Schade. Ichhabe auch keinen Sponsor, der mir helfen könnte.

    Reply
  • Pingback: Coinbux - Bitcoin Investment in Deutsch Kurssteigerung

  • Pingback: Coinbux – Bitcoins mit deutschem Anbieter generieren – Longterm + Kurssteigerung | Investmentprogramme | CashFreak.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *