Coinbux News 19.10.2017

Coinbux News 18.10.17

Als erstes bedanken bei den vielen Usern, die einfach verstehen konnten, das wir hier an Situationen gelangt sind, die wir nicht beeinflussen konnten. Sie haben uns aber wieder einmal gestärkt und auf die Zukunft vorbereitet.

Es sieht vielleicht ab und an so aus, als würde ich, also der Admin nichts tun, oder nicht reagieren, aber das Gegenteil ist der Fall! Ich arbeite eigentlich rund um die Uhr für Coinbux. Schlaf und Freizeit wird langsam ein unbekanntes Wort für mich. Aber es wird ja eh alles digital, warum also nicht auch der Schlaf und die Freizeit 😉

In den letzten Tagen hatte Coinbux sehr unter Angriffen von unterschiedlichen Seiten zu kämpfen. Es war nicht nur ein Angreifer, es waren viele. Man hatte gezielt bestimmte Situationen genutzt, um bei Coinbux Scam Gedanken aufkommen zu lassen. Passend dazu starten natürlich plötzlich Anbieter, die angeblich auch PayPal anbieten. Angeblich deswegen, weil jeder PayPal erstmal anbieten kann, es deswegen aber noch lange nicht darf.

Selbst wir sind jetzt schon wieder in eine neue Situation geraten, die PayPal immer erst genauestens unter die Lupe nimmt. Erst vor ein paar Tagen, als es einen allgemeinen 20% Bonus und die ersten Infos zu einem neuen Server kamen (übrigens gab es tatsächlich einen, nur der war auch direkt wieder überlastet). Da gab es einen so gewaltigen Umsatzschub durch sehr viele Alt und Neukunden, das PayPal Angst hatte wir hätten etwas Grundlegendes an unseren Vereinbarungen geändert. Also Konto eingefroren. Ich gebe zu, für einen kurzen Moment dachte ich, jetzt passiert Dir das, was den anderen großen zuvor angeblich das Geschäft zerstört hat. Aber da ich alle erforderlichen Daten belegen konnte und ein kurzes Gespräch ausgereicht hatte, war dieser Gedanke schnell wieder verfolgen. Aber mehr aus einem anderen Grund. Denn mir ist schon wieder eine Lüge der Großen aufgefallen. Dieses einfrieren schadet dem Endkunden überhaupt nicht. Es sei denn, der Anbieter, in diesem Fall also ich hat das Geld nicht wie es sein müsste gelagert oder zumindest einen entsprechenden Betrag, um in Notsituationen wie diese Rückzahlungen senden zu können. Denn Coinbux kann dann zwar nicht an das Guthaben (für eine gewisse Zeit), aber die Kunden, wenn es Probleme gibt. Wenn also gesagt wird, die Konten wurden eingefroren und deswegen können wir Sie nicht mehr auszahlen / rückzahlen, stimmt das vermutlich nicht ganz. Jetzt gab es auch wieder eine Situation. Denn wir hatten in den letzten 2 Wochen so viel Umsatz gemacht, wie sonst in ein paar Monaten.  Auch wenn Betrüger mit PayPal starten, müssen Sie sich an eine 21 Tage Regel halten. Meckert in dieser Zeit der Kunde, kommt er unkomplizierter an sein Geld. Ich habe diese Zeit mit Eigenkapital überbrückt und auch wenn jetzt solche Prüfungen kommen, kann ich mit den 21 Tagen sehr gut Leben. Betrüger aber meistens nicht. Sie lassen sich dann Ausreden wie zuletzt Bitcoin Payday (oh habe ich euch schon wieder erwähnt?) einfallen.

 

Wir hatten dann auch noch einige Multiaccounts und Fake Accounts in der Facebook Gruppe. Diese sollten dazu diesen, im Forum und auf Facebook die „nicht Erreichbarkeit“ zu nutzen. Das der Admin manuell auszahlt und genau dann noch weniger Zeit dafür hat kam da genau richtig. In diesem Fall muss ich sogar sagen, nicht schlecht. Hier habt meine stärkste Waffe gegen Euch doch für einen kurzen Moment gegen mich gerichtet. Trotzdem unterscheidet sich mein Unternehmen aber von Euren Konzepten und Coinbux generiert tatsächlich Einnahmen, die auch in Coinbux investiert werden.

 

Daher gebe ich in den nächsten Tagen den IT Bereich an andere Profis ab. Den genauen Termin gibt es Morgen (noch in dieser Woche). In dieser Zeit werden wir tatsächlich ca. 15 Minuten nicht erreichbar sein. Aber aus anderen Gründen. Da wir uns derzeit so rasant entwickeln (auch in anderen Bereichen die nicht die Userzahlen oder die Zahlungen betreffen), werden wir direkt wie die Großen aufrüsten und entsprechend gesichert sein.

Zudem wird Coinbux demnächst umziehen und sich entsprechend vergrößern. Der Support wird und wurde teilweise ersetzt. Leider hatten wir hier nicht von Anfang an nur Glück oder meine Ansprüche sind hier zu hoch. Doch wenn ich abends letztendlich nicht weniger Arbeit mit dem Support habe, weil man denkt, ach das macht besser der Chef, dann sind das für mich unnötige Kosten.

Wo wir dann auch bei einem wichtigen Punkt sind. So wie sich derzeit alles entwickelt, kann ich nicht dauerhaft den aktuellen Bonus anbieten wie aktuell. Es geht leider nicht alles zusammen. Hohe Erreichbarkeit, Sicherheit und einen guten Support für eine wachsende Masse lassen sich so nicht mit den Zahlen kombinieren. Zumindest schätze ich das aktuell so ein.

Deswegen wird sich spätestens im Januar etwas an den Zahlen verändern. Die Zeiträume von ca. 3 Monaten behalten wir bei, da dies denke ich allen Bedürfnissen entgegenkommt. Ich schätze, dass sich die Zahlen dann zwischen 1,3 – 1,6 Prozent ein. Was, da es ja auch immer ankommt trotzdem noch ein guter Wert ist.  Auch die goldene Stunde wird erhalten bleiben und dann etwas kleiner ausfallen.

Sollte es doch anders machbar sein, werden die Zahlen natürlich wieder nach oben angepasst. Mir ist es wichtig, lieber einen kleinen Puffer aufrecht zu erhalten, als von einem Moment auf den anderen drastisch zu verändern.

Zudem kommen neue Produkte wie das Mining, was wir demnächst anbieten werden. Bisher haben hier wie bei vielen immer die Stromkosten usw. abgeschreckt, wir haben hier aber etwas Spezielles aushandeln können. Hier wird auch nichts angeboten, was wir dann nicht zeigen können.

Zeigen ist wieder ein gutes Stichwort. Der Umzug von Coinbux wird noch etwas Weiteres ermöglichen. Bisher gibt es hier eigentlich nur eine wirklich gute Person, die so etwas bereits online anbietet. Wir bieten es zukünftig offline und online an.

Bitcoin und Blockchain Schulungen (nein, ich werde diese nicht führen / keine Zeit ;)) die gegen Gebühr gebucht werden können. So haben Sie gleichzeitig die Möglichkeit, Coinbux zu besuchen und sich ein vertrauteres Bild zu machen.

Die Erfahrungen mit Coinbux haben gezeigt, dass ein Großteil ursprünglich nur Interesse an der Wertentwicklung hat. Das ist auch kein Verbrechen, aber schade. Denn das System dahinter ist ja eigentlich dafür verantwortlich (ein Bedarf) und nicht nur die Haifische, die nur von Kauf und Verkauf profitieren wollen. Als Coinbux begann, war Deutschland bei Google Trends kaum bemerkbar bez. Bitcoin und Blockchain. Das sieht jetzt, nach ca. 7 Monaten ganz anders aus! Die Menschen interessieren sich für das Dahinter, für andere Systeme und Unterschiede. Durch Menschen wie Jörg Molt und Co. versteht selbst der letzte Ureinwohner ungefähr worum es geht.

Und dies wird ein großer Markt. Deswegen wollen wir unsere aktuelle Position im Markt nutzen und auch damit einen positiven Teil dazu beitragen.

Ich erhalte fast täglich Angebote und Anfragen von ICO´s und Investoren die den Namen Coinbux und Bitcoin Vlog für unterschiedliche Dinge nutzen oder uns unterstützen wollen (natürlich um uns so auch zu nutzen). Machbar wäre aktuell noch viel mehr, nur ist für mich aktuell das Wertvollste im Leben (Neben meinen Kindern, meinem Hund, meinen Katzen, meinem IPhone mei…) Zeit geworden.

Aber vermutlich hätte ich mich auch in meinen schlechtesten Zeiten trotzdem für den Reichtum entschieden, wenn man es mir vorhergesagt hätte 😀

Wo ich aber gerade in diesem Punkt bin (vielleicht liest ja vorher mal einer von Ihnen mit). Unterstützungen, Geschenke usw. sind toll, aber was würden wohl meine Kunden denken, wenn ich plötzlich von Hoverboards mit Bluetooth Sound, Tee der schlank macht, Krediten in Euro oder Unternehmen spreche, wo ich angeblich plötzlich noch reicher geworden bin spreche? Ich würde das Bord wohl meinem Bruder schenken, aber auch der wird dann keine Videos oder Artikel in Namen von Coinbux dazu erstellen J

Ein paar Hardwarewallets wie gestern von Ledger, das kommt bei meinen Kunden an J Ich freue mich auch nicht mehr so extrem vor 36 Stunden, als ich so stürmisch zur Tür bin, dass ich mir schon wieder den Mittelfußknochen gebrochen habe 😉 Coinbux braucht mich ja.

Das Support Telefon wurde übrigens nicht völlig vergessen, die ursprüngliche Stellenbesetzung konnte sich zu diesem Zeitpunkt nur doch noch nicht in diese Position setzten. Das wird in den nächsten Tagen mit dem Umzug dann wieder anders sein.

Viele versuchen immer meine WhatsApp Nummer vom Broadcast Chat anzurufen, egal ob Sonntagabend um 23 Uhr oder mitten in der Nacht, wenn der Pegel stimmt. An dieser Nummer werden nie Anrufe angenommen. Auch WhatsApp Nachrichten werden nur ganz selten (bei einigen Usern) beantwortet, da es eigentlich nur als anonymer Infokanal für die goldene Stunde dient. Zudem speichere ich hier alle Kontakte mit denselben Namen und kann nach einer Rundmail keine Person mehr anhand von Texten ausfindig machen. Bei Slack wäre das sicher anders, das kommt auch noch. Wer vorher mal wissen will wie es funktioniert, kann es aktuell sehr gut bei BTC-ECHO testen.

Kommen wir zu den Auszahlungen. Hier gab es ja, und glauben Sie mir es hat mich sehr geärgert, Verzögerungen. Wenn man es im Vergleich zum Markt eigentlich nicht unbedingt Verzögerung nennen kann, war es auch für mich einfach zu lange. Zumindest wenn man eigentlich von 48 Stunden spricht. Aber auch hier hatte ich nicht wirklich eine Wahl. Blockchain lässt nur eine bestimmte Anzahl von offenen Pendings zu. Ich habe immer das Gefühl, dass es zwischen 25 und 50 ist, habe aber noch keine genaue Zahl gefunden. Ether ist noch schlimmer, hier geht aktuell nur 1 Pending. Ich bin mir aber sicher, dass sich dies bald ändern wird, da bei einer vollständigen Digitalisierung noch mehr Unternehmen an solche Grenzen stoßen.

Jetzt könnte ich natürlich den ganzen Tag warten bis immer wieder ein Platz frei ist, aber dann können nicht ausreichend Coins zum auszahlen generiert werden. Deswegen stand es aufgrund der zusätzlichen Hackerangriffe oft hinten an. Jetzt habe ich vorab in der Facebook Gruppe eine Umfrage gemacht und mich nun für die wöchentliche Auszahlung entschieden. Das hat auch noch einen weiteren Grund.

Aktuell zahlen wir zwischen 1 und 3 Euro pro Transaktion. Beträge ab 100 bis 340 Euro können auch mal schnell 20 Euro kosten. Es gibt auch ganz seltene günstige Momente (da passen wir ja auch immer die Auszahlungsgebühren an), aber eben selten und überhaupt nicht Kursabhängig. Ich hatte teilweise das Gefühl, dass wenn ich Beträge über 1 BTC einzahle, die Gebühren für einen kurzen Moment ganz klein gehalten werden.

Jetzt berechnen wir dem Kunden ja nie die kompletten Gebühren. Und wenn ich die Gebühren zum Beispiel auf 25 Cent ändere, haben in der Zeit wo ich plötzlich 1 Euro zahlen muss, schon wieder hunderte eine Auszahlung zu 25 Cent beantragt. Coinbux zahlt also noch mehr drauf.

Wenn wir nun 1-mal in der Woche auszahlen und sich die Beträge in der Gesamtsumme nicht ändern, sparen wir trotzdem min. 2000 Euro im Monat (aktuelle Situation). Diese können wir wieder super an den Kunden weitergeben oder eben für den Ausbau von Coinbux verwenden.

Das wird natürlich keine dauerhafte Lösung sein. So wie Coinbux wächst (wenn es nicht gerade in den letzten Tagen schlecht gemacht wird ;)), stehen wir im Januar vermutlich wieder mit Wartezeiten da.

Jetzt kamen schon Stimmen auf, warum ich nicht mehrere Konten nutze oder andere Anbieter. Nun, ich trage hier eine sehr große Verantwortung und wir wissen nie, wie sich Politik usw. in diesem Punkt verändern werden. Keine Angst, Sie als User sind in diesem Punkt anonymisierter und ich muss nochmal anmerken, das wir uns nicht wie bitcoin.de freiwillig verstaatlicht haben. Aber es gibt in der Blockchain Notizen zu unseren Auszahlungen damit ich immer zu Usernamen zuordnen kann. Das ist auch sinnvoll bei Usern, die Fragen zu alten Zahlungen haben. Schon oft kamen Nachrichten wie „vor 2 Monaten habe ich die 5 Euro nicht bekommen). Beweisen Sie nun mit mehreren Konten und unserer Auszahlungsanzahl mal SCHNELL das Gegenteil. Und jetzt stellen Sie sich vor, nicht ein Kunde, sondern eine Behörde fragt an und ich erzähle denen, das meine Zahlungen über hunderte anonyme Konten laufen 😉

So kann ich jede Auszahlung usw. auch belegen. Nicht wirklich von wem, aber das sie transferiert wurden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Sicherheit. Ich würde nie ein anderes Online Konto empfehlen. Zuletzt hatte ich das mit Bit Panda gemacht, bis die mit nach ausreichend geworbenen Kunden mitteilten, dass sie dieses Referral System angeblich an deutsche Kunden nicht mehr anbieten können.

Und nein, ich habe nicht alles auf einem Online Konto gesichert. Diese Reaktion kam ja auch vor kurzem in Facebook 😉 Unsere Bitcoins lagern in einer eigenen Mine in der Türkei 😉 Ach falsche Baustelle, wird nicht verraten.

Ich bin mir aber sicher, dass wir im Januar, sollten wir wieder an solche Grenzen stoßen, auch dafür eine Lösung finden werden die für jeden fair ist.

Wir haben bis jetzt für alles eine gute Lösung gehabt und sind auch noch genau deswegen im Gegensatz zu vielen anderen im Markt.

Auch Peru scheint uns aktuell endlich in Ruhe zu lassen. Ich habe mittlerweile verstanden, das der Coinbux Erfolg nie geplant war. Dort wird ein anderes Konzept gefahren. Natürlich ist es viel rentabler, wenn man alle 2-3 Monate eine Ultimate Lizenz verkauft und nicht nur einmalig und dann noch für eine Firma, die überhaupt nicht verschwinden will. Aber eine Firma die ihre fehlerfreien Dateien und Funktionen nur für eigene Projekte wie Matebux verwendet, hätte mir dies damit schon eher zeigen müssen. Es gab damals aber auch keine wirkliche Alternative und der Erfolg war in einem ganz anderen Zeitrahmen und mit einer anderen Geschwindigkeit geplant.

Es hat sich auch wieder der Referral Time Fehler eingeschlichen. Das liegt daran, das ich einige alte Files verwenden musste, da die geschickten zur gekauften noch älter waren (2012) und überhaupt nicht funktionieren konnten. Dieser Fehler wird nach unserem Umzug behoben. Sie brauchen hier keine Veränderungen vornehmen, wir korrigieren es dann angekündigt und automatisch.

Jetzt merke ich gerade wieder, dass der Tag in 30 Minuten schon wieder vorbei ist. Eigentlich sollte es auch ein Video werden, aber aus meinen Stichpunkten dazu ist nun doch dieser Text geworden.

In den nächsten Tagen folgen wieder täglich News zu den angesprochen und anderen Punkten. Die Auszahlungszeiträume werden ab Morgen auf alle 7 Tage geändert. Sie können dann aber quasi 7-mal die ursprüngliche Tagesumme

7 x 15 Euro täglich = 105 Euro wöchentlich

7 x 50 Euro täglich = 350 Euro wöchentlich

7 x 340 Euro täglich = 2.380 Euro wöchentlich

Auszahlungen die ab Morgen beantragt werden, laufen dann ab Montag zur Auszahlung, damit wir einen vernünftigen Rhythmus ins System bekommen.

Ich werde heute nicht mehr alle offenen Auszahlungen schaffen. Was noch übrig bleibt, wird dann Morgen im Laufe des Tages ausbezahlt.

Auch im Support gebe ich zusätzlich mein Bestes, damit auch hier endlich alles abgearbeitet ist.

Bei drei Usern, bei denen es zu Problemen aufgrund der Umstellung und den neuen Zahlen (Prüfung) in den Auszahlungen gekommen ist erhalten Morgen noch eine extra E-Mail und Nachricht im BackOffice von mir bezüglich einer Lösung.

Den Facebook Contest habe ich ehrlich gesagt wieder völlig vergessen. Hier gab es wohl ein Problem wegen der bezahlten Testphase. Wir werden diesen Contest bald verlängern damit die alten Leistungen nicht verloren gehen. Der User mit den vielen Thailand Zahlen wird diesmal nicht mehr zugelassen.

Ich teste am Wochenende die neuen Übersichten zu Referral und Provisionen. Wir haben hier eingesehen, dass man hier zu wenig erkennen kann. Das Grundsystem war wohl nie dazu gedacht. Sollte hier alles passen, kann auch dies in der kommenden Woche online gehen. Dann wissen Sie auch, woher die vielen 5 Euro Zahlungen usw. kommen. Dann werden vermutlich noch mehr User Ihrer Downline das Upgrade auf die Stufe 2 empfehlen 😉

Ich habe sicher auch wieder etwas vergessen, bin aber in den kommenden Tagen wieder aktiver in der Community und werde weiter berichten.

Einen großen Dank an die Moderatoren und User, die viel Zeit und Verständnis aufgebracht haben. Man merkt schnell, wer hier ein Geschäftsmann oder Fan ist, und wer nur ein ewiger Nörgler, bei dem immer nur die anderen Schuld sind.

Zum Schluss noch einmal ein wichtiger Hinweis. Es gab in letzter Zeit ein paar gehackte Konten. Wenn Sie zum Beispiel auf Coinbux eine Hype Anzeige klicken und sich dort anmelden, verwenden Sie nie dieselben Benutzer- und Passwort- Daten wie auf Coinbux. Es gibt einige Hacker, die nur an diese Daten wollen. Wenn Sie dort auch noch viel investieren, wissen diese Hacker erst recht, dass sich ein Besuch auf Coinbux mit Ihren Benutzerdaten lohnt.

Aber auch wenn Sie diese Anbieter nicht über Coinbux finden, sollten Sie diese Regel immer befolgen. Zwar greift hier oft eines unserer Sicherheitssysteme, aber nicht immer. Für solche Fälle können wir keine Haftung übernehmen.

Sie können Ihr Passwort usw. jederzeit im BackOffice ändern oder vor dem Login neu anfordern. Nutzen Sie bei Ihrer Mailadresse aber ebenfalls dieselben Daten, wird es auch hier zu spät sein. Ich bin früher immer als erstes in die Mailadressen gegangen J Von dort aus hat man quasi Zugriff auf alle Anbieter und Clouds.

PS; jetzt musste ich zum kopieren doch glatt wieder 1 Stunde warten, weil Mein Mc Book mit Dr.Cleaner Antivirus ein Update Problem hatte. Wieder so ein Punkt, den man leider nicht beeinflussen kann 🙂

2 thoughts on “Coinbux News 19.10.2017

  • October 18, 2017 at 11:59 pm
    Permalink

    Lieber Gabriel,

    Vielen Dank für die “Abend-füllende” Lektüre.. 😉

    Aber vor allem für die damit verbundene Transparenz!

    Vertrauen ist etwas, was man sich hart erarbeiten muss. Du hast das offenbar erkannt, denn Du setzt es immer wieder entsprechend konsequent um – dafür meine Hochachtung an Dich!

    Ich denke bzw. schlage Dir freundschaftlich vor, dass Du zu den einzelnen Punkten vielleicht doch noch mal kurze Videos machst.

    Viele Änderungen, welche Du in Deiner heutigen “Bibel” hier erklärt hast klingen für viele hier vielleicht etwas negativ – obwohl sie mehrheitlich Vorteile bieten. Der Sermon an Text ist einfach sehr schwer “auseinander zu pflaumen”.. 😉

    Um bloss EIN Beispiel zu nennen; Ich kann schon ahnen, was auf die Ankündigung: “Bloss noch 1x pro Woche auszahlen” für ein Schwall an Vermutungen bis hin zu (wieder) unqualifizierten Unterstellungen kommen wird..

    Das wäre ein gutes Beispiel dafür, bei welchem ein Video alle möglichen Unklarheiten mit Sicherheit beseitigen würde.

    Aber ansonsten; Danke für die transparenten Informationen. Ich denke, dass jeder, welche/r seine Aufmerksamkeit durch diesen “Marathon” aufrecht erhalten konnte, nun hoffnungs- und vertrauensvoll in die weitere Zukunft mit CoinBux gehen kann, möchte – und wird!

    Richie

    Reply
  • October 19, 2017 at 5:01 pm
    Permalink

    Ja alle hier in meinen Familien Imperium, haben dein neues”Buch” gelesen. Super diese Infos, super diese Transparenz und setze dich nicht selber so unter Druck, das kostet Lebenszeit, Nerven und macht am Ende Ende. Pass auf dich auf und denke mal an Dich.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *