Paypal nicht mehr aktiviert

PayPal wurde derzeit deaktiviert. Wir stehen mit einem neuen Produkt im Interessenkonflikt und werden die Zusammenarbeit langfristig beenden. Coinbux arbeitet gerade an einem eigenen Bezahlsystem und wird dies auch in Kürze vorstellen. Krypto Währungen sind von Banken und Zahlungsdienstleistern kein gern gesehener Wettbewerber.

Zum Beispiel Kunden Schufa (kein sparen möglich) oder PayPal Händler (Einschränkungen und keine wirklichen Vorteile für Händler wie bei Bankrücklastschriften). Es gibt noch viele weitere Bereiche. Amerikanische Banken haben nun als Kündigungsgrund den reinen Bitcoin Besitzt integriert, kaufen sich aber selbst bei jedem Crash (der meist noch durch eigene Falschaussagen in den Medien verursacht wurde) ordentlich durch Tochter / Partner Firmen ein. Die meisten Situationen mit PayPal hatten wir übrigens auch immer genau in den besten Bitcoin Zeiten 😉

Es kann politisch und in anderen Punkten nicht mehr so manipuliert werden wie bei unseren altertümlichen Zahlungswegen der Fall ist. Langfristig wird sich unser Geldsystem digitalisieren. Noch bevor der letzte Bitcoin Crash kam, gab es die Aussagen, PayPal und Banken würden künftig zusammenarbeiten, Geld kam eine kurze Zeit innerhalb von 24 Stunden tatsächlich auf ein Bankkonto usw. Doch warum nach dem Crash plötzlich nicht mehr? Sind es die Minergebühren, Hashgraph oder andere Situationen die hier erst genutzt werden?

Trotzdem ist uns bewusst, das Paypal in den deutschen Köpfen noch immer als DAS Zahlungsmittel gilt. Aus Kundensicht sicher auch noch ein interessanter Anbieter wegen dem Käuferschutz. Langfristig entscheiden aber die Händler welches System sie nutzen. Bezüglich Gebühren, Geschwindigkeit (um an das Geld auch real zu kommen), Support und rechtliche Mittel (wenn es wirklich mal Probleme gibt), ist es schon fast wie bei Scam aus dem Ausland. Sie werden nie wieder an Ihr Geld kommen, da der rechtliche Weg zu teuer wäre und beim Support weiß die eine Hand nicht was die andere macht. Das wurde uns auf Nachfrage sogar bestätigt.

Daher arbeiten wir gerade an Alternativen wie Überweisung. Zwar wurde dies bisher weniger genutzt, da aber unsere PayPal Zahlungen zu über 90% per Banküberweisung vom Kunden bezahlt wurden, ist es eigentlich kein großer Unterschied.

Payza hat sich für genau den richtigen Weg entschieden und Krypto Währung als zusätzliche Währung integriert. Hier sehen wir auch weiterhin eine langfristige Zusammenarbeit.

Andere Einzahlungsmöglichkeiten finden Sie immer in unseren FAQ.

4 thoughts on “Paypal nicht mehr aktiviert

  • January 10, 2018 at 7:15 pm
    Permalink

    Payza ist aber auch nicht gerade günstig,was Gebühren anbelangt.

    Reply
  • January 11, 2018 at 7:00 am
    Permalink

    Super – Ihr habt wenigstens die richtige Entscheidung rechtzeitig getroffen, BEVOR Euch Paypal alles eingefroren hat – so, wie es vielen gegangen ist, die Ihr im letzten Sommer noch als Scam bezeichnet habt (bei uns ist alles in Ordnung, wir konnten mit PayPal alles regeln und beweisen, dass wir kein Scam sind, dann hat man auch keine Probleme – anfangs konnten viele andere auch bei PayPal alles regeln …)

    Reply
    • January 11, 2018 at 12:45 pm
      Permalink

      Echt interessant wie ihr alle coinbux ins schöne Licht stellen wollt. Vielleicht hat Paypal es ja untersagt und es lag gar nicht in der Entscheidung von Coinbux 😀

      Reply
      • January 11, 2018 at 12:48 pm
        Permalink

        Wären wir Paypal, hätten wir genau so entschieden. Zudem kann Paypal auch nicht anders (nicht wie Payza), da ein integrieren von Krypto all Ihren Aussagen wiedersprechen würde. Und nein, wir haben in beiderseitigen Anliegen die Arbeiten beendet. Wir hätten es auch noch weiter zur Einzahlung anbieten können. Da auf lange Sicht aber weitere Probleme zu erkennen sind, wollen wir hier Risiken vermeiden. Ein Pepsi Mitarbeiter steht auch nicht bei Coco Cola und schreit wie lecker sie ist 😉

        Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *